Traumurlaub #ERlebt

„Mein Gott aber wird allem Mangel abhelfen…“ Philipper 4, 19 

Vor zwei Wochen waren die Kinder und ich wieder einmal krank. Ich bin immer noch nicht ganz gesund. Die Kinder sind zum Glück wieder fit. Ich weiß schon gar nicht mehr wie oft wir dieses Jahr (2017) krank waren…

Mein Akku war wieder einmal leer. Wieder legten wir „den Schongang“ ein.
Unsere Fahrradausflüge am Nachmittag, die vor allem mir Erholung brachten, mussten wir wieder streichen. Und auch kleinere Spaziergänge, denn das machte mein Kreislauf auch nicht mit. Ich fühlte mich so ausgelaugt und kraftlos. Ich wünschte mir nichts sehnlicher als eine Pause.
„Was ich mir gerade ganz sehr wünsche, das wäre ein Urlaub am Meer und in der Sonne“, sagte ich zu meinem Mann. „Aber einen All-Inklusiv Urlaub. Ich möchte einfach nur mit euch sein und einfach mal Zeit haben- so viel, das ich mich langweile.“ Mein Mann wünschte sich ebenso eine Pause und Schlaf.

Traumurlaub

 

Und so kam das Thema Urlaub (wieder) auf.

Bisher hatten wir immer gedacht, wir könnten kleinere Tagesausflüge machen, um uns zu erholen. Aber das ist uns nicht immer gut gelungen.
Eigentlich war der Austausch von 4 Dachfenstern für dieses Jahr angesetzt gewesen. Die ersten Kostenvoranschläge hierfür haben uns immer wieder neu vom Hocker gerissen. Wir kamen zu dem Schluss, dass ein Urlaub einfach nicht geht. Allerdings zog sich dieses Projekt seit Monaten hin. Die Kommunikation um Erstellung verschiedener Kostenvoranschläge zog sich bei verschiedenen Unternehmen. Wir hatten seit Wochen nichts mehr von den Handwerkern gehört.

Und nun legten wir unseren Wunsch Gott hin- überlegten und beteten ob es in die Ferne, innerhalb Deutschlands oder nirgends hingehen sollte. In dieser Zeit las ich in meinem Andachtsbuch

„Mein Gott aber wird allem Mangel abhelfen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus“ (Phil 4,19)

Die Worte berührten mich sehr.

Wir informierten uns in unserem Lieblingsreisebüro, aber leider nicht bei unserer Wunschberaterin, die uns vor zwei Jahren einen genialen Urlaub rausgesucht hatte… Wir bekamen ein paar Angebote, die unsere Preisvorstellung überstiegen oder außerhalb unseres Wunschzeitraums standen.

Ich rief im Nachhinein noch einmal im Reisebüro an bezüglich einiger Rückfragen. Obgleich ich die Durchwahl unserer neuen Bearbeiterin gewählt hatte, hatte ich plötzlich unsere  Lieblingsberaterin am Ohr, die gerade aus dem Urlaub zurück war!!
Eigentlich wollte ich nur ein paar Infos, aber während ich sprach schrieb sie gleich ein paar Fakten mit und bot mir an sich „noch einmal für uns auf die Suche zu machen.“

Prompt bekamen wir vier Angebote und nahmen 2 in die nähere Auswahl. Letztlich entschieden wir uns für ein Angebot, welches von der reinen Logik her unsere 2. Wahl gewesen wäre.
Uns wurde erst nach der Buchung klar, wie „passend“ dieses Angebot war: zu unserem Wunschtermin; exakt die Anzahl der Urlaubstage, die mein Mann noch hatte; Wunsch- Abflughafen; günstiger als  die ersten Angebote… Bei der Buchung meinte unsere Beraterin, dass es der einzige verfügbare Platz gewesen wäre und ein „absolutes Schnäppchen“ – sie war selbst überrascht, dass sie diesen einen noch hatte buchen können 😉
Nun konnten wir einen All-Inn-Urlaub über die Feiertage nach Andalusien direkt am Sandstrand… buchen!!

Nachdem mein Mann die Reise gebucht hatte, schickte er mir die Buchungsbestätigung per Mail.
Direkt danach – nur wenige Minuten später – habe ich ein aktualisierte Dachfenster Angebot per Mail erhalten!! Und zwar mit einem niedrigeren Preis und einen zusätzlichen Rabatt Angebot 😉

Das Motto unserer Reise wird sein: „With god all things are possible!“

Er hat es sogar auch geschafft, dass ich von unserem 1-jährigen Sohn ein biometrische Fotos in einem Fotofix Automaten machen konnte, nachdem der Fotograf bereits geschlossen hatte 😉

Die Reise ist so eine Gebetserhörung…
Ich bin so dankbar & überwältigt von Gottes überschwänglicher Großzügigkeit! Ich empfinde diesen Urlaub als absoluten Luxus innerhalb unseres überreich gesegneten Lebens und bin so bewegt, dass sich Gott selbst diese Bitte anhört und erhört.

 

 

Franzi Pasztor

Ich bin Franzi und habe die Liebe meines Lebens in Jesus gefunden. Als „Sahnehäubchen“ bekam ich noch meinen Traummann und zwei wundervolle Kinder dazu.
Ich bin immer wieder neu angerührt von Gottes Liebe und Fürsorge.
Ich liebe SEIN Wort und bin immer wieder überwältigt wie kraftvoll Gebet ist. Gespannt warte ich darauf, was Gott als nächstest tut und wann Jesus endlich wieder kommt 😉

One comment

  1. erfuellt says:

    Danke für s teilen, ein tolles Zeugnis! Hat mich heute sehr ermutigt und gestärkt, Gott kennt unsere Bedürfnisse und beschenkt uns so gern. Wir dürfen alles in seine Hände legen, vertrauensvoll abgeben….
    Liebe Grüße Rebecca

Kommentar verfassen

Ihre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

Wir nutzen die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.