Kochplanfreitag – Mein Essensplan für eine Woche

Das Jahr 2018 hat begonnen. Und damit auch wieder die täglichen Herausforderungen des Alltags. Für mich als Mama ist es immer schwierig gewesen, täglich etwas auf den Tisch zu bekommen, was folgenden Kriterien entspricht: Es soll warm, lecker und halbwegs gesund sein. Um eine bessere Übersicht über meinen Alltag zu haben, fing ich an, mir Wochenpläne zu schreiben.
Diese veröffentliche ich jeden Freitag auf meinem Blog www.nelefees.wordpress.com .
Heute habe ich die Ehre, dies auf Mamaabba zu tun.
Kurz zu mir: Ich bin Katharina, 31, Mama von 3 Kindern. Mein Alltag ist immer Chaotisch. Um mehr Struktur in diesen zu bekommen, habe ich angefangen mir Pläne zu machen. 

Planung ist alles

Beim Planen halte ich es meist so, dass ich verschiedene Lebensmittel, verschiedenen Tage zuordne. So fällt es mir leichter, den Speiseplan abwechslungsreicher zu gestalten. So ist der Montag zum Beispiel mein „Suppenmontag“. Montags muss es oft schnell gehen, weil ich erst wieder in die neue Woche finden muss. Außerdem steht an diesem Tag im Haushalt sehr viel an. Weiter geht es dann mit dem „Kartoffeldienstag“ und dem „Reismittwoch“. Nun versuche ich noch etwas Fleisch und Fisch mit einzubauen. So bastle ich mir einen Plan für den ganzen Monat und verteile alles ausgewogen. Meine Inspirationsquelle ist Pinterest. Hier könnt ihr übrigens auch dem Profil von Mamaabba folgen =) Was für nächste Woche dabei heraus gekommen ist, darfst du jetzt lesen 🙂 Um zu den Rezepten zu kommen, reicht ein Klick auf das jeweilige Gericht aus. 

Wochenplan

Montag: Indische Linsensuppe

Dienstag: Kartoffel Fleischkäse Pfanne mit Spiegelei

Mittwoch: Reis mit indischem Hähnchen Curry 

Donnerstag: Zitronen Spaghetti mit Thunfisch

Freitag: Chilli con Carne

Samstag: Nudelauflauf

Sonntage: Schnelle Kräuter Schmand Fladen mit Feldsalat 

 

Ich hoffe ich konnte dich mit meiner Essenauswahl inspirieren!

Alles Liebe, 

Katharina von Nelefees

 

 

2 comments

  1. Andrea says:

    Jetzt muss ich lachen: ich lese dich und denke drüber nach, das ich deinen Blog noch speichern könnte. Lese weiter und lese auch den Sternenkind Artikel. Ja, er spricht mich sehr an. Diese Erfahrung mussten wir auch machen. Gespeichert bist du noch nicht. Dann sehe ich deinen Wochenplan und denke mir: oh den musst du gleich endlich zuende schreiben, nachher ist der Einkauf auf dem Plan. Schau nochmal fix diesen Plan durch. Vielleicht eine Idee. Sehe die Suppe – ach sicher kein Thermomix Rezept und dann passt es nicht so in unseren Alltag. Und siehe da – doch angeklickt und doch Thermomix. Soll wohl heißen, ich soll dich endlich speichern.

    Und: ich klaue dir die Suppe für nächste Woche.

    Liebe Grüße
    Andrea

Kommentar verfassen