{DiY} Kommando Zentrale

Im Rahmen eines gemeinschaftlichen Buchprojektes des Frechverlages, wurde ich angefragt, ob ich auch ein Command Center (bzw. eine Kommandozentrale) dafür gestalten möchte.

Bis dato wusste ich gar nicht was ein Command Center ist und vielleicht geht es dir ja auch so. 😉

Command Center

Also mein Command Center hilft mir unseren Alltag besser zu organisieren und zu planen, wichtige Termine im Blick zu behalten und Ordnung zu halten, da alles seinen Platz hat. Besonders den Speiseplan mit Klammer für Rezepte und die direkt daneben befindliche Einkaufsliste finde ich superpraktisch.

Gegen Ende der Woche schreibe ich den Speiseplan für die neue Woche auf die Tafel, klemme ggf. Rezepte an die Klammer und schreibe die dafür benötigten Lebensmittel gleich auf die Einkaufsliste – das hilft mir unsere Mahlzeiten ausgewogener zu gestalten und gezielter einzukaufen.

Da bei uns immer was los ist und oft tausend To-Dos in meinem Kopf umherschwirren, notiere ich diese auf dem To-Do-Klemmbrett und kann somit meine Gedanken sammeln, die Aufgaben nach und nach abarbeiten, und muss nicht mehr an alles gleichzeitig denken.

Auch Termine, die Stundenpläne der Kinder, Einladungen und offene Rechnungen sind auf einen Blick sichtbar und Gutscheine, Tickets, Visitenkarten haben einen festen Platz und können bei Bedarf leicht wieder aufgefunden werden.

Hier stelle ich euch einen einzelnen Teil meines Command Centers vor :

die Holzhäuser mit Briefklemmen

Command Center

 

HolzhäuserFür die Holzhäuser mit Briefklemmen habe ich zunächst den inneren Rahmen des Holzhauses mit weißer Kreidefarbe angemalt und anschließend trocknen lassen. Bei Bedarf kann man auch zwei Schichten Farbe auftragen.

 

 

 

Dann habe ich einen Stoffrest auf die Größe des Holzhauses (Innenmaß) zugeschnitten, die Rückseite des Holzhauses (innen) mit Vielzweckkleber eingestrichen, den Stoffzuschnitt faltenfrei daraufgelegt und angedrückt, so dass er überall haftet.

 

 

 

Kommando Zentrale

 

 

 

 

 

 

Kommando ZentraleAls alles wieder gut getrocknet war, habe ich mit einer Heißklebepistole etwas Klebemasse auf eine Seite der großen Briefklemme aufgetragen und diese vorsichtig, aber möglichst zügig mittig in die obere Ecke des Hauses geklebt.
(Und schon finden Einladungen, Visitenkarten, Gutscheine, usw. einen festen Platz und sind bei Bedarf gleich zur Hand.)

 

 

Kommando ZentraleTipp: Falls man keine Stoffreste zur Hand hat, kann man alternativ auch gemustertes Tonpapier oder Geschenkpapier für die Rückwand des Holzhauses verwenden oder diese auch mithilfe einer Schablone oder Stempel mit Kreidefarbe gestalten.

 

 

 

verwendetes Material:

Kommando Zentraleaus dem Rayher Hobby Shop:
Holzhaus, 24 cm x 16 cm x 8 cm
Kreidefarbe „Chalky Finish“ in Weiß
Große Briefklemme, ca. 5 cm  x 4,5 cm
Klebesticks für Mini-Heißklebepistole

Sonstiges:
Flachpinsel, Malerkrepp, Vielzweckkleber,
Stoffreste, Mini-Heißklebepistole

 

Command Center

Weitere tolle Ideen und Anregungen findest du in dem Buch „Command Center“, das am 12.03.18 erscheint.

 

Kommando ZentraleHallo, ich bin Alwine, fast 33 Jahre alt, verheiratet und Mama von zwei Kindern.

Ich liebe es kreativ zu sein, mit meinem Mann zusammen Musik zu machen, leckeres Essen und Jesus!

Ich freue mich sehr, dass ich eins meiner Hobbys zum Beruf machen konnte, indem ich selbstgenähte Dinge auf meinem DaWanda-Onlineshop verkaufe.

http://Alwine-Seider.DaWanda.com

10 comments

    • Antschana says:

      Ja, in Deutschland ist der Begriff noch nicht so weit verbreitet… Aber es ist echt praktisch alles, was man eh so braucht, übersichtlich beieinander zu haben und wenn es dann auch noch so hübsch ist, find ich das besonders toll! 🙂

  1. Daniela says:

    Wow! Das ist so liebevoll gestaltet und sieht so schön aus!
    Meine Kommando Zentrale besteht aus einem Megakalender in Buchform und einer viel zu kleinen Pinnwand, die komplett überladen ist, meistens mit Kunstwerken meiner Kinder Da besteht offensichtlich Handlungsbedarf um das ganze mal aufzuhübschen … Jetzt weiß ich ja wie es geht

      • Daniela says:

        Ich glaube ich räume erstmal meine Pinnwand auf 😉 Aber so ein Teil zum Briefe sortieren, aus Holz zum Gestalten, mit Schulade, habe ich sogar … Mal schaun ob die neue Woche was Kreatives bringt … 😉

  2. Sandra Klimm says:

    Sehr schöner Beitrag und bestimmt sehr hilfreich für Menschen die nicht schon mit einem Ordner, einem Stift und einer Liste auf die Welt kamen. Wenn ich zurück denke hatte ich immer schon so eine Kommando Zentrale. Also „unbewusst“. Ok, ich gebe zu nicht so schön wie du, aber praktisch. Stundenpläne der 3 Kinder, der kleine Computer, eine Box wo Termine, Rechnungen udgl nach Fälligkeit sortiert sind, der Terminplaner…. Das alles befand sich auf dem kleinen Serviertisch eines schwedischen Möbelhauses, darüber noch die kleine Tafelwand vom selbigen Möbelhaus. Mittlerweile habe ich 2 kleine Kommando Zentralen. In der Küche auf der kleinen Anrichte liegt der Kalender, Stifte und ein „Altagsheldenbock“ wo ich die Wochenanforderungen (vorwiegend „Außendienst“ 😉 ) überrage. Dazu eine kleine Aufbewahrung für einige Infoblätter udgl. die ich beachten muss, sowie nur noch ein Stundenplan. Oben an meinem Sekreträr liegen all die Sachen die ich am Computer wegarbeiten muss. Mittlerweile habe ich als erfolgreiche *hüstl* (äh eher leidenschaftliche) Bloggerin einen gemütlichen Arbeitsplatz geschaffen, an dem ich ruck zuck an meinem Cmputer arbeiten kann. Also….ich kann Kommando-Zentralen sehr empfehlen und sie dem Wandel der Familie und der eigenen Bedürfnisse anzupassen. Danke für deinen Beitrag, herzlichst Sandra aus dem Sommerzimmer

    • Alwine says:

      Danke, Sandra! Ja, ich finde es auch toll wie viele kreative und praktische Lösungen sich finden lassen, um den Alltag ein wenig überschaubarer zu machen!!!

  3. Sonja says:

    Eine sehr coole Idee und wunderschön umgesetzt. Bei uns wäre die Kommandozentrale wohl in der Küche… mit Menüplan, Ämtliplan, Stundenplänen, Einkaufslisten… hach! Vielen Dank für die Inspiration!

Kommentar verfassen

Ihre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

Wir nutzen die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.