Advent, Advent…

Alle Jahre wieder freue ich mich wie ein kleines Kind auf unseren Adventskalender. Ich liebe es mir jedes Jahr eine neue kreative Varianten einfallen zu lassen. Dieses Jahr kann ich mich vor lauter Ideen gar nicht entscheiden – wir haben ja zum Glück noch ein paar Tage Zeit! Hier unser Kalender vom letzten Jahr:

Adventskalender

Seit zwei Jahren gibt es bei uns einen Familien-Adventskalender, an dem sich alle Familienmitglieder beteiligen. Bei uns vier bedeutet das, dass jeder für jeden zwei Päckchen packt. Die Tage werden nach der Reihe verteilt. Ich denke mir die Grundidee für Verpackung aus und jeder darf dann die Tütchen, Boxen oder ähnliches für die anderen befüllen. Das ist soo eine tolle Idee und macht uns allen Spaß, denn jeder macht sich Gedanken und damit den anderen eine kleine Freude. Vorher empfand ich es oft als stressig mir für beide Kinder jeweils 24 superkreative, leckere oder überraschende Kleinigkeiten auszudenken … und außerdem ging ich dabei immer leer aus. Auch blöd.

Auf meinem Pinterest-Board „Adventskalender“ habe ich die schönsten Ideen aus dem Netz zusammengestellt. Jede Menge Anregungen für euch, auch viele schöne Zahlen zum Ausdrucken sind dabei. Inspiration pur. 

UpcyclingBei Pinterest findet ihr auch diese Upcycling-Version aus Klorollen. Der Knüller! Das ganze noch etwas aufgepeppt – hübsch, günstig und umweltfreundlich!

Aber macht euch keinen Stress – das ganze soll Spaß machen!! Es gibt auch Jahre da ist man einfach froh, dass es fertige Adventskalender gibt und darf ohne schlechtes Gewissen auch darauf zurückgreifen. Für was auch immer ihr euch entscheidet, ich wünsche euch viel Spaß beim Adventskalender basteln, befüllen oder kaufen!!

 

 

 

 

Und falls ihr zwischendurch hungrig werdet, dann kann ich euch dieses superleckere selbstgemachte Apfel-Zimt-Granola sehr empfehlen. Dieses Müsli habe ich vor zwei Jahren als Weihnachtsgruß an Erzieherinnen, Lehrerinnen und Nachbarn verschenkt (dabei leider vergessen es zu fotografieren). Kam sehr gut an und geht ganz einfach.

Apfel-Zimt-Granola
Print
Ingredients
  1. 350 g kernige Haferflocken
  2. 100 g Mandelblättchen
  3. 50 g Walnüsse grob gehackt
  4. 50 g Mandeln grob gehackt
  5. 50 g Kokosflocken
  6. 30 g Sesamsamen
  7. 3 TL Zimt
  8. 180 g flüssigen Honig
  9. 6 EL Öl
  10. 100 g Apfelchips
Instructions
  1. Alle Zutaten (bis auf die Apfelchips) in einer großen Schüssel vermischen. Dann auf einem Backblech mit Backpapier flach ausbreiten und bei 180° Ober- und Unterhitze ca. 20 Minuten backen. Dabei alle 5-10 Minuten wenden – so wird das Müsli wunderbar knusprig und es brennt nichts an. Nach dem Abkühlen mit den Apfelchips vermischen und luftdicht aufbewahren. Statt Äpfel könnt ihr auch anderes Trockenobst nehmen, ganz nach Geschmack, nur das Verhältnis muss stimmen.
mamaabba https://www.mamaabba.de/
Wer keine Lust auf Selbermachen hat, dem kann ich sehr das aktuelle Weihnachts-Granola von myMuesli empfehlen. Ein Traum, das Müsli und die goldene Verpackung! Leider jedoch ziemlich teuer. Vielleicht dann doch lieber handmade!? Oder auf den Wunschzettel?

Zum Schluss noch ein kleiner Werbeblock für alle Deko-Fans: Herzliche Einladung auf den Himmelstädter Weihnachtsmarkt. Dort findet ihr meine Freundin und mich am 1. Adventswochenende mit vielen hübschen Handmade-Sachen: Vintage-Windlichter, Holzhäuser, Papiersterne und Girlanden, Magnete etc…

AdventskranzIch wünsche euch eine wunderschöne Adventszeit!!

One comment

Kommentar verfassen