Instagram #mamazeitmitgott

  • Vielleicht habt ihr es schon gemerkt... die Ferien haben mich gleich voll erwischt!
Eigentlich hatte ich so viel vor:
Viele liebe Menschen treffen 💕
Den Blog überarbeiten 💌
Den Haushalt auf Vordermann bringen 💪🏻
Die Sonne genießen 🌞
Und erst kam die Hitze und hat mich platt gemacht.
Und dann kam Gott ❇️
"Once you become aware that the main business that you are here for is to know God, most of life's problems fall into place of their own accord." J. I. Packer
Und in meinem Fall waren es nicht die Probleme sondern meine Pläne, die einen neuen Platz finden mussten. 🚏
Weil Gott grade gar nicht so interessiert an meinen Aufgaben war sondern an meinem Herzen. ❤️
Herzensarbeit braucht Raum und Zeit.
Ihn an unser Herz zu lassen und hinzuschauen kostet Kraft.
Das geht nicht mal eben so nebenbei!
Soll es ja auch nicht- schließlich ist doch unser Herz das wertvollste, was wir haben.
"Mehr als alles, was man sonst bewahrt, behüte dein Herz, denn in ihm entspringt die Quelle des Lebens!" Sprüche 4, 23 📖
Also nehme ich mir Zeit und lasse Gott an meinem Herzen arbeiten. ❇️
Wie schön, dass grade Ferien sind! 🏖️
  • Instagram-Bild
  • Instagram-Bild
  • #Bibelleseplan Woche 6 📖
Wow, das war die letzte Woche mit gemeinsamem Bibellesen!
Mir hat es viel Freude gemacht, so viele ermutigende Verse mit euch zu teilen! 💌
Herzlichen Dank an alle, die durch die Gestaltung von Versen oder durch Kommentare dabei mitgemacht haben!! 💕
Ich hoffe, es war ab und zu ein Vers dabei, durch den Gott direkt in dein Herz gesprochen hat?! 🗨️
Ich wünsche uns allen, dass die Worte Gottes immer lauter zu uns sprechen als die Umstände, Gefühle oder die Meinungen anderer! ❇️
Lasst uns gut hinhören... 👂🏻
#mamazeitmitgott
  • "Mit seinen sechs Jahren macht sich mein Sohnemann viele Gedanken über das Leben, den Tod, Gott und die Welt.
Vielleicht ergibt es sich in nächster Zeit, dass ich ihm die Lampe als Zeichen dafür, dass Gott immer bei ihm ist und ihm auch im Dunkeln der Nacht ein Licht sein will, nahebringen kann. 🕯️
Ich würde mir wünschen, dass er in der Lampe eine kleine Erinnerung daran sehen könnte, wenn er Angst hat oder bedrückt ist.
Wer weiß…" Vroni von @frohwienie in
'Hakenleiste fürs Kinderzimmer #linkimprofil
  • Ich liebe Routinen!! ❇️
Weil sie mir Halt und Sicherheit geben und den Alltag erleichtern. 💪🏻
Mein Essensplan sorgt dafür, dass es nicht ständig Nudeln mit Tomatensoße gibt und mein Wäschetag jeden Montag dafür, dass die Dreckwäsche keinen unbezwingbaren Berg bildet.
Das hilft mir und vermittelt mir die beruhigende Botschaft:
'Du wirst nicht untergehen.' 🛶Aber dann hab ich auch Sehnsucht nach Freiheit und Abenteuer. 🔥
Nicht wissen, was als nächstes kommt, spontane Entscheidungen treffen, flexibel sein. Einfach lebendig.
'Du könntest auch untergehen.' 🌊Und dann kommt mir das Wort #Balance in den Kopf.
Ganz ehrlich? Ich verstehe, was damit gemeint ist, aber dieses 'ausgewogen sein' hört sich in meinem Kopf immer an wie 'langweilig, lauwarm, von allem nur ein bisschen, nur ja nicht zu viel von einer Seite.' ⚖️
Aber ich will das Leben!
Könnte es sein, dass ich das Leben nicht in einer ausgewogenen Mischung finde sondern in der Spannung zwischen zwei Extremen?! 🛶❇️🌊
Ich wünsche mir, dass der Heilige Geist meine Routine wird! 🌫️
Dass er mich zur rechten Zeit auf die Seite führt, die grade dran ist.
Damit ich das Leben in Fülle leben kann, das Gott mir schenkt! ❇️
#mamazeitmitgott
  • #Bibelleseplan Woche 5 📖
Eigentlich wollte ich euch die Verse der letzten Woche schon gestern in der Übersicht posten.
Aber wir waren auf einem tollen Sommerfest ohne Handyempfang... 🙄
Und das Leben geht eben vor! 🍹
Vielen Dank diese Woche an @ohnelimitgeliebt, @truelove_joh3_16 und @liebedinge für die wunderbare Gestaltung der #Bibelverse!! 💕
War diesmal ein besonderer Vers für dich dabei durch den Gott zu dir gesprochen hat? Magst du ihn uns verraten?! 😊#werbungdaverlinkung #mamazeitmitgott
  • "Einige Monate später kam dann der Zusammenbruch.
Starke plötzliche Schwäche, Atemnot, Herzrasen, Panikattacken usw.
Ich hatte das Gefühl, dass ich jetzt sterben muss. [...]
Ich konnte nachts nicht schlafen und hatte sehr viele Alpträume. Wenn ich denn mal kurz eingeschlafen war, wachte ich aus Angst wieder auf. Ich konnte auch kaum alleine Zuhause sein, weil ich Angst davor hatte, dass diese Mächte bzw. diese Fremdsteuerung mich zu schlimmen Dingen verleiten würden. [...]
Kurze Zeit später hat Gott mich vollständig geheilt, davon befreit und wiederaufgebaut.
Die geistigen Kämpfe waren dann weg und auch die körperlichen Symptome sind nach einiger Zeit vergangen.
Ich habe am eigenen Leib erfahren, dass der Gott der Bibel ein lebendiger Gott und der wahre Gott ist.
Ich durfte Ihn persönlich kennenlernen und darf jetzt ein Leben mit dem Herrn Jesus führen." Caschas (@truelove_joh3_16) ganze Geschichte könnt ihr auf dem Blog lesen!➡️" Gottes Führung #ERlebt " ➡️#linkimprofil @mamaabba.de